Albertfalva

Heimatortsgemeinschaft Bogarosch


in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.

letzte Aktualisierung am 3. September 2019

Lfd Nr

Name der Einwohner / Familien

im Zeitraum ... in Albertfalva

Anmerkungen

01

ASLER Adam, Efr Susanna geb. Zsonga

1821 - 1822


02

BAUER Peter, Efr Theresia geb. Virczinger

1822 - 1823


03

BERCZELY Judith

gestorben 1823

Witwe aus Aka, 100 Jahre alt

04

BERE Josef, Efr Veronika geb. Virágh

1822-1824

ist 1819 in Pakatz

05

BERTA Emmerich, Efr Elisabeth geb. Muka

1820-1824

1814 in Rekasch, 1819 in Pakatz

06 

BORBé Josef, Efr Anna geb. Zsonga

1822


07

CSÖRGET Johann, Efr Katharina geb. Varga

1820-1823

Efr aus Sárszentmiklos, Konf: Augsburger Bekenntnis

08

FEHéR Anton

gestorben 1824

verheiratet, aus Kiss-Venyög

09

FEHéR Josef, Efr Katharina geb. Deák

1820-1824


10

FEHéR Stefan, Efr Katharina geb. Vass

1822-1825


11

FLIER Georg, Efr Katharina

1823


12

GYÖRKY Anton, Efr Anna geb. Manga

1824

aus Mailat

13

HANATSEK Andreas, Efr Elisabeth

1823

die Tochter Katharina verstorben, ex Cotta Jauvenensis, loco Schites

14

HARJADIN Elias

gestorben 1822

Dienstbote aus Pesak, < M. Reffalniensis in Sclavonia, Konf: Helv. Bekenntnis;

15

HOLLó Josef, Efr Anna geb. Nemeth (vwe Gabanicza)

1820-1824

1811 in Hatzfeld

16

JUDIK Michael, Efr Anna geb. Szabó

1823


17

KARáTSONYI Emmerich, Efr Katharina geb. Mészaros

1821-1823


18

KOROM Elisabeth, Efr des Josef Korom,

gestorben 1820

Herkunft: Anyansensi ex Hgaria

19

KOROM Stefan, Efr Barbara geb. Gabanicza

1820-1825

1803 Ruskodorf, 1807-12 Hatzfeld, 1820-25 Albertfalva, 1828 Hatzfeld

20

KOVáLIK Josef, Efr Rosalia geb. Virágh

1821-1822


21

LUKáCS Johann, Efr Apollonia geb. Virágh

1821-1823


22

MANGA Franz, Efr Agnes geb. Sár

1821

1818 in Tschesterek, 1820 in Pakatz

23

MáRI Johann, Efr Maria geb. Páli

1822


24

MENJHÖ Johann, Efr Anna geb. Nagy

1820


25

MOHAROS Georg, Efr Judith geb. Varga

1820-1823


26

NAGY Franz, Efr Elisabeth geb. Deák

1824


27

NYEKY Josef

gestorben 1822

20 Jahre alt, Herkunft: Alboregalensis, Eltern: Johann N. & Katharina

28

PATAKY Johann, Efr Elisabeth geb. Kiss.

1820-1825

Efr aus Szásrszentmiklos, getraut in Herczegfalva, 1829-1831 in Pakatz

29

PATAKY Josef, Efr Anna geb. Somogyi

1821-1825


30

PATAKY Johann, Efr Eva

1823

Sohn Stefan stirbt 5 jährig, Herkunft: Perkáta

31

PETZIK Stefan, Efr Katharina geb. Szekeres

1824


32

POLYáK Johann, Efr Sara geb. Balika

1822

Helvetischen Bekntnisses, aus Hódmezovásárhely.

33

RáCZ Franz, Efr Elisabeth geb. Deák

1820-1823

Herkunft: ex Pouzitó

34

RáCZ Rosalia (identisch mit Pos. 39)

1823


35

SLOBODA Michael, Efr Elisabeth geb. Varga

1822-1824


36

SZABÓ Johann

gestorben 1823

Dienstbote in  Albertfalva, Helv. Bek., 38 j, Herkunft: Orosháza

37

SZáBO Michael, Efr Elisabeth geb. Sáry

1820-1823


38

SZABó Paul, Efr Anna

1821


39

SZASZKA Stefan, Efr Rosalia geb. Rácz (identisch mit Pos.34)

1823


40

TóTH Josef, Efr Anna geb. Ferenczy

1820-1822

1819 in Herczegfalva, 1820-1822 in Albertfalva, nach 1822 wieder in Herczegfalva

41

VARGA Josef, Efr Judith geb. Pataky

1822


42

ZSONGA Josef, Efr Anna geb. Kovacs

1821-1824

1819 in Herczegfalva, 1821-1824 in Albertfalva, ab 1825 wieder in Herczegfalva

43

ZSONGA Michael, Efr Katharina geb. Tóth

1821


44

ZSONGA Michael, Efr Elisabeth geb. Jankó

1824


45

ZSONGA Paul, Efr Anna geb. Rácz

1820-1822


Albertfalva wurde im Jahre 1819 von der Pesaker Herrschaft auf der Pussta Pakatz unweit Bogarosch gegründet und der Pfarrei Bogarosch als Filiale zugeteilt. Die Kolonisten kamen aus Ungarn, hielten jedoch nicht lange aus denn schon 1825 gaben sie den Ort auf und wanderten zurück nach Torda und Magyarcsernya. Ende des 19ten, Anfang des 20ten Jahrhunderts zeugte an der Pakatzer Bierbrauerei gegenüber liegenden Warjascher Strasse noch ein kleiner Friedhof vom verlassenen Dorf Albertfalva. Traktoristen berichteten das noch in den 1960er Jahren in dieser Gegend beim Pflügen immer wieder Gebäudeschutt zum Vorschein kam.


In den Matrikeln wird der Ort erstmalig am 1 Februar 1820 und letztmalig am 21 März 1825 erwähnt. In dieser Zeitspanne wurden 56 Kinder aus Albertfalva in der Bogaroscher Kirche getauft, 10 Paare wurden getraut und 33 Albertfalvaer Insassen verstarben. In dem von J.C.v.Thiele 1833 in Kaschau herausgegebenen topographisch-historisch-statistischen Rundgemälde des Königreiches Ungarn wird Albertfalva als Weiler in der Torontaler Gespannschaft mit 20 Häusern und 170 Einwohnern  geführt




Einwohner des aufgelassenen Dorfes Albertfalva bei Bogarosch 1819-1825  (aus den Matrikeln rekonstruiert).


Das verlassene Dorf Albertfalva