Familienbuch

Heimatortsgemeinschaft Bogarosch


in der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.

letzte Aktualisierung am 3. September 2019


Auch nach dem Erscheinen der 2. Auflage unserers Familienbuches gehen die Arbeiten am Manuskript weiter. Ein wesentlicher Teil der Arbeit richtet sich weiterhin auf die Herkunftsforschung. Hierzu werden weiterhin sowohl Sammlungsbeiträge über die Migration selbst (Wilhelm u. Kallbrunner, Stader, Hacker und Amann) als auch Kirchen- und Familienbücher der Herkunftsorte (insbesondere aus den Regionen: Elsass und Lothringen, Saarland und Pfalz, Schlesien und Mähren, Luxemburg, Niederösterreich, …), insoweit diese bekannt waren, nach den Ansiedlerfamilien durchsucht.

Da eine dritte Auflage nicht geplant ist, wird hier, an dieser Stelle, die  Ergänzungen und Berichtigungen  veröffentlicht die seit der Drucklegung des Buches anfallen. Um dem Datenschutz gerecht zu werden, wurden sämtliche Angaben betreffend die Jahre nach 1918 entfernt. 

November   2018

Ragnar Schmidt / Ewald Spang


 Stand und Ergänzungen im November 2018

Aus folgenden Ortschaften und Quellen wurden Ergänzungen & Fehlerkorrekturen eingepflegt:  KB Bertrange,  KB Hesperange, KB Oberginsbach, KB Windischbuch,  FB Mercydorf, FB Bakowa, FB Lowrin, FB Grabatz,  FB Lenauheim,  FB Marienfeld, Einsendung Claudine Limon (Nachfahrin von Johann SCHÜTZ),  KB Denkingen 1736-1815 & KB Pfullendorf,  KB Guerlange,  FB Neu-Arad,  CD FB Mailat / 1851-1936, Familienbuch Majláthfalva/Monstor 1851-1936 mit den Filialen: Kleinsiedel/Ketfel 1851-1862 und April 1876-Februar 1877; Praedium Turegyháza 1851-1862.


Familienbuch Bogarosch


1768 - 1918